IGHH_Logo


Über uns

Hier kostenlos registrieren
Grundgedanke von COMPLEMED

COMPLEMED ist ein Netzwerk für Ärzte, Therapeuten und Apotheker. Der Name leitet sich von den englischen Begriffen „COMmunication“, „comPLEte“ und „MEDicine“ ab. Das Netzwerk ermöglicht Kommunikation und Diskussion mit dem Ziel des Austauschs zu medizinischen Fragestellungen, auch unter Einbezug sog. Komplementärmedizinischer Sichtweisen. Die COMPLEMED-Plattform ist also in erster Linie als Werkzeug oder Medium zur medizinischen Mitglieder-Kommunikation und als Kommunikationsspeicher zu verstehen. In diesem Bereich ist COMPLEMED frei von Wertungen oder Separierungsgedanken. Meinungsaustausch und -vertretung auf medizinischer Ebene bleibt demnach allein den Mitgliedern überlassen.

Zusammen mehr erreichen

Nur wer Synergien nutzt und Kooperationen eingeht, kann das eigene Leistungsspektrum erweitern. Im Gesundheitswesen ist derzeit ein unübersehbarer Wandel auszumachen: Viele Ärzte, Therapeuten und Apotheker haben inzwischen erkannt, dass die Zeit der Einzelkämpfer vorbei ist. Sie streben einen interdisziplinären Wissens- und Erfahrungsaustausch an und suchen nach Möglichkeiten, ihre persönlichen Netzwerke zu erweitern.

Vernetztes Wissen – einfach praxisgerecht

COMPLEMED hat die Zeichen der Zeit erkannt und trägt dem Wunsch vieler Ärzte und Therapeuten nach einem "medizinischen Netzwerk" Rechnung. Bei COMPLEMED können sich Mediziner rund um die Uhr mit kompetenten Kollegen austauschen und voneinander profitieren – ganz bequem wann und wo immer es benötigt wird. Die Mitglieder haben die Möglichkeit, sich gezielt zu informieren, neue Kontakte zu knüpfen und von Kooperationen zu profitieren.

Gut kombiniert

In der Medizin gibt es häufig keinen Königsweg, der zum gewünschten Ziel führt. Vielmehr gilt es, verschiedene Behandlungsformen zu kombinieren, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. In themenspezifischen Gruppen können sich die Mitglieder organisieren und sich über vertraute aber auch neue Therapieverfahren und Arzneimittel austauschen. So bleibt man auf dem aktuellen Stand und erweitert sein Wissen. In der Kasuistik-Datenbank können darüber hinaus Einzelfälle therapieübergreifend diskutiert werden.